Jahreswechselbug entfernt

Wurde eine Kalenderwochenangabe in den letzten Tagen des vergangenen Jahres gemacht, die schon zur ersten KW des neuen Jahres gehörte (also am 30. und 31. Dezember 2013) , wurde die Kalenderwoche, wenn sie größer als 1 war, mit dem vergangenen Jahr eingetragen.

Das ist jetzt geändert.

Änderungen in Rechnung/Tourbericht

In diesem Fenster wird jetzt zusätzlich das Feld Info aus der Bankverbindung angezeigt – vorzugsweise natürlich das Info-Feld aus der Bankverbindung für Lastschrifteinzug.

Beim Start der BioDeliver-Version 1.7.107 wird ein Update gemacht, wenn in der ganzen Tabelle Bank in der Spalte Info kein „&M“ zu finden ist. Dann wird das Info-Feld in allen Datensätzen, in den das Feld „letzteLS“ mit einem Datum gesetzt ist, um „&M“ ergänzt.

Das neue BioOffice-Update (3.1.111) setzt jetzt das LetzteLastschrift-Datum auf „heute“, wo es leer ist. Deswegen ist es besser, erst dieses BioDeliver-Update einzuspielen, und dann das BioOffice3-Update (3.1.111)

BioDeliver reagiert dann beim Druck eines Sepamandats das Kennzeichen &M – wenn das gesetzt ist und das Datum in letzteLS nicht älter als 3 Jahre ist, wird keine Mandat gedruckt (es sein denn, die Shift-Taste wurde beim Anklicken gedrückt: Dann wird ein Mandat gedruckt unabhängig von den Einträgen in Info oder LetzteLS)

Grundsätzlich druckt BioDeliver ein Mandat nur dann, wenn es einen Bankverbindungsdatensatz existiert. Der darf aber leer sein: nur im Info-Feld muss ein „&L“ stehen. (Selbst die Shift-Taste zaubert dann kein Mandat).

Werden mehr als 10 Rechnungen markiert und dann die Vorschau aufgerufen, erscheint ein Hinweis, ob wirklich die Vorschau für so viele Rechnungen angezeigt werden soll.

Sepamandate

Auf dem Anwendertreffen wurde gezeigt, dass BioDeliver jetzt auch Sepamandate drucken kann, automatisch mit der Rechnung. Die Version 1.7.105 ist jetzt die Version, die aktuell im Einsatz ist und wird von allen benötigt, die sich mit BioDeliver auf Sepa vorbereiten wollen.

Auch zeigt diese Version jetzt in der Kundenbestellung den Adresstyp an, um eine schnelle Übersicht zu gewinnen, welcher Kunde noch ein Mandat braucht und welcher nicht.

Es wird jetzt auch eine Fälligkeit mit in das Formular übertragen, die sich aus dem SeqTyp der Bankverbindung (Erst- und Folgelastschrift) oder aus dem bei dem Kunden eingetragen Fälligkeitstagen zusammensetzt.

Die Rechnungsformulare können damit um den Zusatz: „Der Rechnungsbetrag wird nach dem 26.11.2013 eingezogen.“ versehen werden.

 

 

Rechnungverbuchen analog zu BioOffice

In BioOffice wird die Rechnung auf dem Kunden verbucht, selbst wenn über das Feld Rechnungsempfänger eine andere Adressid eingetragen ist. In BioDeliver wurde das bisher nicht so gehandhabt: Hier wurde auf die Adressid des Rechnungsempfängers verbucht.

Der Shoptransfer trägt die Kontoverbindung eines Rechnungsempfängers bei dem Kunden und beim Rechnungsempfänger ein (ab Version 1.6.16).

Für BioDeliver war es mit der bisherigen Methode nicht nötig, die Bankverbindung des Rechnungsempfängers auch beim Kunden einzutragen. Wenn es jetzt noch so alte Eintragungen gibt, können diese umgewandelt werden. Und zwar passiert dies beim Tour Verbuchen, wenn der Schlüssel Bd.RgAdChanged in der Ini-Tabelle auf 2 steht.

Dann wird die Datensätze vom Rechnungsempfänger zum Kunden kopiert, und der Schlüssel auf 1 gesetzt. Von nun werden die Rechnungen BioOffice-konform verbucht.

Sollen die Daten nicht verändert werden, kann der Schlüssel auch gleich mit 1 eingetragen werden.

Restabrechnung verfeinert

Wenn Ihr eine Tour anlegt, die Restabrechnung heißt, könnt Ihr mit dieser Tour in Deliver-Rechnung eine Restabrechnung machen.

Diese Restabrechnung wurde bei Kunden unterbunden, für die noch „Geisteraufträge“ in der Zukunft eingetragen waren. Diese Aufträge werden jetzt für die Restabrechnung nicht mehr berücksichtigt.

Spaltendruck im Fahrerbericht

Der Fahrerbericht hat schon immer die Packorte (falls es mehrere gab) in 2 Spalten gedruckt, die Nachpackartikel bisher aber nicht umgebrochen. In der Datenbank BO in der Tabelle „Ini“ kann mit einem Eintrag „Mit Bd.FB.Cols“  = 1 der Standard auf 1 gesetzt werden. Dann werden Nachpackartikel nur noch umgebrochen, wenn Sie länger als eine Seite sind.

Auf Artikelstamm übertragen …

ist eine Funktion, die meist nur von Powerusern verwendet wird. In den Zusammenstellungen lassen sich sehr viele Eigenschaften der Artikel verändern (z.B. Hauptlieferant, Internet, Sortiment, Bezeichnung, Funktion, etc.)

Diese Änderungen lassen sich zeitlich gesteuert auf die Artikel übertragen, in dem die Funktion „auf Artikelstamm übertragen“ aufgerufen wird. Es öffnet sich ein Kalender, mit dem festgelegt wird, ab wann diese Änderungen gelten sollen. Die Änderungen werden also erst einmal nur in einen Zwischenspeicher gegeben,  der mit einem Datum versehen ist.

Erst beim Klick auf „ausführen“ werden diese Änderungen, sofern das Datum für die Änderungen erreicht ist, ausgeführt.

Neu ist jetzt, das die Änderungen in Reihenfolge des Datums ausgeführt werden. Es ist immer mal wieder vorgekommen, dass hin und wieder jemand „Auf Artikelstamm übertragen“ geklickt hat. Wenn dann jemand auf „Ausführen“ geklickt hat, wurden die Änderungen in willkürlicher Reihenfolge übertragen – was zur Folge haben konnte, das alte Artikelinformationen im Artikelstamm stehen.

Außerdem wird jetzt der Zwischenspeicher aufgeräumt: Abgearbeitete Artikeländerungen werden nicht mehr älter als 4 Wochen.

Überarbeitung der offenen Posten-Liste

Die offene Posten-Liste in BioDeliver – Rechnung ist überarbeitet worden und gibt jetzt im ersten Teil TourNr und Anzahl von nicht verbuchten Aufträgen eines Datums an, obwohl es einige Datensätze gibt, die mit Status „OK“ als gepackt gelten.

Im zweiten Teil werden Gutschriften von Kunden aufgeführt, die nicht abgerechnet worden sind und die dazu gehörigen Kunden seit mindestens 3 Wochen keine Lieferung mehr bekommen.