Archiv für den Monat: April 2014

Änderung der Sepa-Daten-Verarbeitung

Bei der Sepa-Verwaltung gibt es die Anforderung, dass auf dem Sepa-Lastschriftmandat der Empfänger der Leistungen aufgeführt sein muss.

Um das zu erfüllen, wird die Bankverbindung  um 5 Felder erweitert: Strasse, PLZ, Ort, eMail-Adresse des Mandatsempfängers sowie dem Mandatsdatum.
Dann bekommt der Mandatsempfänger als Mandatsreferenz die Kundennummer des eigentlichen Kunden – somit ist über die Mandatsreferenz ein Bezug zum Kunden vorhanden. Der Shoptransfer wird dann die Daten des Kontoinhabers in der Bankverbindung eintragen und auf dem Lastschriftmandat können diese neuen Felder dann mit angedruckt werden. Mit dieser Lösung kann dann in der Sepa-Lastschrift auf den Kunden bezug genommen werden (Abo von …) und der eigentliche Mandatsempfänger adressiert werden.

Die eMail-Adresse wird dann von der ZlgHook3 verarbeitet: Auf dem Standardmailclient (Thunderbird oder Outlook z.B.) werden dann eMails erzeugt, die den Rechnungsempfänger über die Höhe und Termin der Abbuchung informieren.

Ich werde an dieser Stelle informieren, sobald die neuen Versionen fertig sind.