Gutschriften mit Rechnungsnummer

In den Gutschriften wird jetzt neben der Mitarbeiter*Innenkennung auch die Rechnungsnummer angezeigt, auf der die Gutschrift verbucht wurde. Das macht Euch das Nachverfolgen von Gutschriften leichter.

Außerdem gibt es ein Feld „Code“. In diesem Feld können Kennzahlen gespeichert werden: Z.B. 1 für Reklamation, 2 für „Nicht gepackt“, 3 für „Nicht ausgeliefert“, etc. Damit können dann die Gutschriften ausgewertet werden und es wird deutlich, an welchen Stellen im Betrieb immer wieder etwas schief läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.