BioDeliver Intensiv

Vertiefungsseminar BioDeliver am 28. Juli 2016 in Kassel von 10.00 – 16.30 Uhr.

In der Villa Locomuna, Kölnische Str. 183, 34119 Kassel

Hermann Gerdes stellt Funktionen von BioDeliver und Arbeitsweisen mit BioDeliver vor. Dieses Seminar ist für Mitarbeiter gedacht, die mit BioDeliver arbeiten und das Gefühl haben, das Programm nicht auszureizen.

Themenwünsche nehmen wir gerne bis Ende Juni entgegen.

Preis: 200,00 € pro Teilnehmerin (Getränke wie Kaffee, Tee und Wasser sowie Mittagsimbiss ist hierin enthalten).

Die Teilnahme an der Veranstaltung gilt als verbindlich ab Zahlungseingang auf dem Konto von

Sogehts, Hermann Gerdes

IBAN DE 26 52 09 00 00 01 10 22 97 04,

BIC GENODE51KS1

Stornierung ist kostenfrei möglich bis vierzehn Tage vor dem Termin. Bis 3 Tage vor dem Termin wird bei Stornierung die Hälfte zurückgezahlt. Die Mindestteilnehmerzahl sind drei Personen. Maximal nehmen zehn Personen teil.

Wird die Mindestanzahl bis vierzehn Tage vor dem angekündigten Termin nicht erreicht, behält sich der Veranstalter die Absage vor. Bereits gezahlte Beträge werden in diesem Fall ohne jeden Abzug zurück erstattet.

Allergene im Shop

Mit der LMIV, die am 13. Dezember in Kraft tritt, müssen die Allergene gekennzeichnet sein, die manche Lebensmittel enthalten.

Der Shoptransfer (Version 1.6.40) überträgt jetzt die Allergene in den Shop, so dass die Artikel, die nicht über ecoInform gepflegt werdden, diese Information jetzt auch enthalten.

In den Protokollen zur Bestellung und zu den Pausen wird jetzt noch ein Kontrolleintrag gemacht: Auftragsberechnung: x Aufträge vorgemerkt, y Aufträge eingetragen. Sollten die Zahlen  voneinander abweichen, bitte mir Bescheid geben, andernfalls sind diese Zahlen bedeutungslos.

Voraussetzung dafür, dass der Shoptransfer läuft, ist ein installiertes BioOffice 3.1.26 (oder größer).

Diese Version kann im Kundenbereich auf www.biooffice.de heruntergeladen werden.

Kistensuche

Wenn gepackte Kisten auftauchen, und keiner weiß, wo diese hingehören, kann man jetzt in der Kundenbestellung das Kistensymbol mit Shift (Umschalttaste) anklicken. Dann öffnet sich ein Feld, in dem die Kistennummer eingetragen werden kann.

BioDeliver durchsucht dann alle Aufträge der gewählten Woche, ob sich diese Kiste dabei befindet und setzt dann eine Markierung in der Spalte „Auswahl“ und den entsprechenden Filter dazu.

Sepa-Änderungen im Shoptransfer

Der Shoptransfer wurde wie angekündigt geändert: Informationen, die die Adresse des Kontoinhabers betreffen, werden jetzt in die neuen Felder der Bankverbindung geschrieben:

Inh_Strasse, Inh_PLZ, Inh_Ort und Inh_eMail.

Wenn Ihr es im Shop zulasst, dass eine eMail-Adresse des Shopinhabers mit übertragen wird, kann die ZlgHook3.exe ab Version 3.0.29 eine Vorabankündigungsmail an die Bankverbindungsinhaber geschickt werden.

Es wird jetzt  k e i n  zweiter Kunde für ein Rechnungsempfänger angelegt.

Mehr Daten im Rechnungsformular

Im Formular stehen seit Version 1.7.109 für Kunden, Rechnungskunden und Laden die zusätzlichen Bankdaten Inh_Strasse, Inh_PLZ, Inh_Ort und Inh_email zur Verfügung.

In das Formular wird mit RgFaellig auch das Datum übertragen, das in das Kundenkonto als Fälligkeit übertragen wird. Damit kann dem Rechnungsempfänger mitgeteilt werden, wann die Rechnung eingezogen wird.

Aktive Kunden in der Tourenplanung

In der Tourenplanung in BioDeliver können jetzt mit einer ganz ähnlichen Funktionalität wie in der Kundenbestellung alle aktiven Kunden dargestellt werden.

Links oben kann einfach der Laden ausgewählt werden, darunter die entsprechende Lieferwoche. Dann auf den grünen Pfeil klicken und alle Kunden, die auf dieser Tour in dieser KW beliefert werden, werden aus der Tour herausgefiltert.

Dabei wird auch eine durchschnittliche Zeit ermittelt, wann der Fahrer bei diesen Kunden ankommt. Voraussetzung ist, dass die Dauer der Tour in der Tourbeschreibung eingetragen ist.

Extras-Menü in BioDeliver

In BioDeliver gibt es unter Extras – SQLBatchjob zur Verfügung. Dieser Menü-Punkt ist für Mitarbeiter ausgegraut, den das Datenbank-Recht fehlt.

Im Menü Einstellungen können verschiedene Einstellungen gemacht werden, die weitgehend selbst erklärend sind.

In den Einstellungen kann jetzt die Liefergebühr ein- und ausgeschaltet werden. Wenn hier die Liefergebühr einmal bestätigt wurde (oder abgestellt wurde), ist der Artikel mit der Bezeichnung „Liefergebühr“ nicht mehr notwendig.

Änderung der Sepa-Daten-Verarbeitung

Bei der Sepa-Verwaltung gibt es die Anforderung, dass auf dem Sepa-Lastschriftmandat der Empfänger der Leistungen aufgeführt sein muss.

Um das zu erfüllen, wird die Bankverbindung  um 5 Felder erweitert: Strasse, PLZ, Ort, eMail-Adresse des Mandatsempfängers sowie dem Mandatsdatum.
Dann bekommt der Mandatsempfänger als Mandatsreferenz die Kundennummer des eigentlichen Kunden – somit ist über die Mandatsreferenz ein Bezug zum Kunden vorhanden. Der Shoptransfer wird dann die Daten des Kontoinhabers in der Bankverbindung eintragen und auf dem Lastschriftmandat können diese neuen Felder dann mit angedruckt werden. Mit dieser Lösung kann dann in der Sepa-Lastschrift auf den Kunden bezug genommen werden (Abo von …) und der eigentliche Mandatsempfänger adressiert werden.

Die eMail-Adresse wird dann von der ZlgHook3 verarbeitet: Auf dem Standardmailclient (Thunderbird oder Outlook z.B.) werden dann eMails erzeugt, die den Rechnungsempfänger über die Höhe und Termin der Abbuchung informieren.

Ich werde an dieser Stelle informieren, sobald die neuen Versionen fertig sind.